Feldforschung | 1998

Die Idee zur Arbeit „Feldfoschung“ entstand bei der Betrachtung eines Kohlfeldes im Winter. Die einzelnen Objekte bestehen aus einem hölzernen Rahmen auf das Stoffstreifen und Fäden gewickelt sind. Die Oberfläche aus Hartputz verbindet die Schichten und schafft ein geschlossenes Erscheinungsbild der Objektserie.

Die Abbildungen entstanden bei einer Einzelausstellung in der Galerie „Alte Weberei“ in Roedingen (2002). Neben der Arbeit „Feldforschung“ ist im Hintergrund die Objektserie „Würste“ zu sehen. Die Umgebung der alten Scheune nimmt die Arbeiten wie ein Lagerhaus für Feldfrüchte auf.


roedingen12 a-m-can_feldforschung_1

 


Schreibe einen Kommentar