2012 | WordWideWool, Ausstellung im KuKuK e.V.

Kleidungsobjekte aus getragenen Textilien.

Der „Faden“ für diese objekthafte – aber auch tragbare Serie von Kleidungsobjekten besteht aus gedrehten, versponnenen Textilstreifen von abgelegten Kleidungsstücken. Die Geschichten dieser Textilien (deren Trägerinnen/Träger) wird im Objekt aufgenommen, vermischt. Die durchgehenden Linien bei dieser Webtechnik greifen diese Idee auf und verstärken sie.